Kverneland Packomat

Nur Kverneland verfügt über die hochentwickelte Technik, die die Herstellung des Packomats ermöglicht.
Das Geheimnis des Federstahls, der das Gewicht überträgt, liegt in dem einzigartigen, von Kverneland seit über 100 Jahren bis zur Perfektion entwickelten Härtungsverfahren.

Man spart bereits vor dem Pflügen viel Zeit
Der Kverneland Packomat 2000 paßt genau auf den Pflug. Je nach Modell wird der Pflug beim Transport um 90° gedreht (Modell C) oder der Packomat wird über den Pflug geschwenkt (Modell S). Auch bei der Arbeit ist die Handhabung sehr einfach: Bei einem Hindernis hebt man den Pflug einfach an, fährt daran vorbei, senkt den Pflug wieder ab und fährt weiter. Am Feldende wird der Pflug einfach angehoben, man wendet und schon kann weiter gepfügt werden.

Durch eine einfache, aber geniale Konstruktion arbeitet der Packomat mit einem Druck von mehr als 1000 kg
Es ist erstaunlich, wie ein Packer mit nur 300–400 kg Eigengewicht einen Druck von bis zu 1000 kg aufbringen kann. Beim Packomat System wird die Kraft, die auf den Pflug während der Arbeit wirkt, zusätzlich zum tatsächlichen Pfluggewicht genutzt. Somit wird eine beträchtliche Belastung vom Pflug auf den Packomat 2000 übertragen. Das einzigartige Härtungsverfahren von Kverneland garantiert einen robusten, federnden Packerarm, der den Packer auf den Boden drückt. Der Druck lässt sich entweder mechanisch oder hydraulisch stufenlos verstellen und an die jeweiligen Bodenverhältnisse anpassen.

Wählen Sie die richtige Ausstattung für Ihre Bodenverhältnisse
Die einzigartige Voregge macht den besonderen Unterschied. Sie schafft die notwendige Vorbereitung für den Packer, damit dieser noch effizienter rückverfestigen kann. Die Voregge ist die Weiterentwicklung des Packomat Konzeptes. Sie ermöglicht es, direkt beim Pflügen einen Teil der Saatbettbereitung zu erledigen. Dafür hat Kverneland ein eigenes, völlig neues Zinkenkonzept erarbeitet. Der nach hinten angestellte Zinken arbeitet mit einer konstanten Arbeitstiefe und bearbeitet den Oberboden besonders intensiv ohne Kluten und Steine nach oben zu ziehen.

Bis zu 30% geringerer Zeitaufwand für das fertige Saabett
Aus Versuchen wird deutlich, dass im Vergleich zu herkömmlicher Bodenbearbeitung mit Pflügen, Eggen und Walzen bei Verwendung des Kverneland Packomats eine Zeitersparnis bis zu 30% möglich ist. Hinzu kommt, dass Beschädigungen durch Druck vermieden werden und Zeit und Kraftstoff eingespart werden sowie der Verschleiß an den Geräten reduziert wird.

Bis zu 20% weniger Zugkraftbedarf
Beim Einsatz des Packomat wird der Pflug durch Stützrad und Packomat geführt, wodurch sich der Druck auf die Anlagen verringert. Damit wird sowohl der Verschleiß an den Anlagen als auch der Zugkraftbedarf beträchtlich reduziert. Versuche haben gezeigt, dass der Zugkraftbedarf im Vergleich zu einem Pflug mit einem herkömmlichen Nachlaufpacker um bis zu 20% geringer ist.

Modelle 3-furchig 4 F 5 F 6 F 7 F 8 F 9 - 10 F Anzahl der Walzen
Ecomat       X X X   1
ED/LD X X X         1
EG/LB X X X         1
ES/LS X X X         1
PW/RW         X X X 2
LB Packomat
Video
Animation
Kverneland Packomat
Kverneland Packomat
Kverneland Packomat
Kverneland Packomat
Kverneland Packomat
Kverneland Packomat
Kverneland Packomat
Kverneland Packomat