Kverneland Kultistrip als klappbares Modell

Nach der erfolgreichen Einführung des Kultistrips auf der Agritechnica 2013 und der Vorstellung der starren Rahmen in verschiedenen europäischen Ländern, macht die Kverneland Group einen weiteren Schritt in der Strip-Till Technologie. Die Modellreihe wurde zur Agitetechnica 2015 um klappbare Modelle des Kultistrips erweitert.

Während der letzten zwei Jahre hat sich der Kverneland Kultistrip auf Feldern in ganz Europa unter unterschiedlichsten Bedingungen bewiesen. Von schweren Lehmböden in Großbritannien bis hin zu leichten Sandböden in Ungarn, waren Landwirte beeindruckt von der hervorragenden Arbeit der Strip-Till Maschine. Durch die spezielle Anordnung der verschiedenen Arbeitszonen garantiert der Kverneland Kultistrip beste streifenweise Bodenbearbeitung und hohe Arbeitsgeschwindigkeiten. Optional kann gleichzeitig mineralischer oder organischer Dünger ausgebracht werden, was den Kverneland Kultistrip in Kombination mit der Bodenbearbeitung noch effizienter macht und dem Landwirt völlig neue Möglichkeiten im Bereich der Düngetechnik bietet.

Bisher bietet die Kverneland Group starre Rahmen mit Arbeitsbreiten von 3,00 m, 4,50 m und 6,00 m an. Die Reihenabstände liegen zwischen 45 cm und 80 cm, auf Wunsch sind noch zusätzliche Abstände möglich. Abhängig von der gewünschten Arbeitsbreite, können 4 bis 12 Reihenaggregate montiert werden.  Der Kverneland Kultistrip kann auch mit einer ungeraden Anzahl an Reihen gefahren werden.

Um hohe Arbeitsbreiten mit schnellem und sicherem Straßentransport zu verbinden, hat die Kverneland Group die neue klappbare Generation des Kultistrip entwickelt. Der Kverneland Kultistrip 4500F und 6000F bieten eine Arbeitsbreite von 4,50 m bis 6,00 m, verbunden mit der Kombination von jeder möglichen Reihenanzahl und Reihenabständen. Beispielsweise beim Mais werden 6 oder 8 Reihen eingesetzt, während bei Zuckerrüben auf 9 oder 12 Reihen zurückgegriffen wird.

Der neue Rahmen ist sehr stabil aufgebaut und eignet sich auch unter schwersten Bedingungen. Auf der anderen Seite ist der Hubkraftbedarf wegen der kompakten Bauweise, im Vergleich zum Gewicht der Maschine sehr gering.

Die 3-fach Klappung des neuen Kultistrip Rahmens erreicht eine Transportbreite unter 3,00 m, ohne zusätzliche Montagearbeiten an der Reihe. Zur Sicherheit bei hohen Geschwindigkeiten auf der Straße sind die geklappten Flügel hydraulisch und das Parallelogramm der Reihe mechanisch blockiert.

Wie beim Kverneland Kultistrip mit starrem Rahmen, kann auch die klappbare Version mit verschiedenen Düngerlanzen ausgestattet werden, um Flüssigdünger, Mineraldüngergranulat oder Gülle auszubringen.